Alt-Abt Bruno Rader ist verstorben

Abt em. OStR Prälat Mag. Bruno Rader OSB (MJ 1958) – er stand dem Benediktinerstift St. Paul von 1979 bis 1993 als Abt vor – ist am Montag, 12. Februar 2024, im 85. Lebensjahr verstorben.

Am Dienstag, 20. Februar 2014, habt ihr ab 17 Uhr In der Stiftskirche St. Paul Gelegenheit, euch von eurem geschätzten Religionslehrer und Abt Bruno in aller Stille zu verabschieden. Um 18 Uhr beginnt eine gesungene Totenvesper. Das traditionelle Totengebet beginnt um 19 Uhr in der Stiftskirche.

Das feierliche Requiem für Abt Bruno beginnt am Mittwoch, 21. Februar 2024, 10 Uhr in der Stiftskirche St. Paul. Anschließend wird er seinem Wunsch gemäß am Ortsfriedhof St. Paul inmitten seiner ihm vorangegangenen Mitbrüder zur Ruhe gebettet.

Abt-Bruno-Rader-@-Pressestelle-Dioezese-Gurk-Klagenfurt

Wir danken Abt Bruno für seine positiven Impulse, seinen Humor und sein Verständnis für junge Menschen und für seine nachhaltig wirksamen Verdienste für das Lavanttal. Unter seiner Patronanz startete 1980 der St. Pauler Kultursommer. Außerdem fand auf seine Initiative 1991 die erste Kärntner Landesausstellung im Stift St. Paul statt.

Anstelle von Kranz und Blumenspenden wird um Spenden für den Erhalt der Filiale am Josefsberg gebeten:

Raiffeisenbank St. Paul
IBAN AT34 3950 0000 0002 2111
BIC RZKTAT2K500
Kennwort: Josefsberg

Maturafeier

Berührend und herzlich – so lässt sich die Stimmung eines großen Festes in aller Kürze beschreiben. Die Herzlichkeit war auch aus den Worten der drei Klassenvorstände herauszuhören, als sie „ihren SchülerInnen“ die Maturazeugnisse überreichten.

Alle drei Klassen hissten übrigens gemeinsam die weiße Fahne und ein Großteil der AbsolventInnen nahm eine Auszeichnung bzw. einen „Guten Erfolg“ aus St. Paul mit. Die Leistungsbilanz der MaturantInnen kann sich sehen lassen. Ein Ergebnis, das sich wohl als Spiegel eines überdurchschnittlichen Engagements der PädagogInnen deuten lässt.

Was definitiv noch erwähnt werden sollte, sind die wunderschönen Stimmen und beeindruckenden Leistungen der jungen MusikerInnen.

Nina Popp gratulierte den MJ23 im Namen der Alt-St.PaulerInnen und lud sie zu den Treffen mit den älteren Maturajahrgängen in Wien und Graz ein.

Auf der Website des Stiftsgymnasiums findet ihr einen ausführlichen Bericht über die Maturafeier.